Di. Mai 17th, 2022

Der virtuelle Spendenlauf des Laufteams Bundeswehr und Reservisten erzielt knapp 7.500 Euro für Kinder in der Ukraine.

Pinneberg, 26.04.2022 – Das Laufteam Bundeswehr und Reservisten hat mit seinem jüngsten virtuellen Spendenlauf, der vom 26.03.2022 bis zum 15.04.2022 durchgeführt wurde, wieder erfolgreich Geld für einen guten Zweck gesammelt. Insgesamt konnten 6.441,50 Euro erlaufen werden. 718 Teilnehmerinnen und Teilnehmern haben Geld zugunsten der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.“ gesammelt, welches insbesondere den Kindern in der Ukraine zugute kommen soll. Angesichts der völkerrechtswidrigen Invasion der Ukraine durch Russland war es dem Laufteam ein Anliegen, dort mit einem Spendenlauf zu unterstützen. Als konkrete Maßnahmen sind Evakuierungen, der Transport von sauberem Trinkwasser und die Bereitstellung von Gesundheits-, Hygiene- und Notfallschulungsmaterial geplant.

Weitere 1.046,40 Euro hat der Verkauf von Laufshirts durch die das Berliner Sportswear-Label Artiva eingebracht, die das Laufteam bereits bei den vergangenen Läufern als verlässlicher Partner unterstützt und jetzt 20% des Verkaufserlöses des Laufshirts für den Spendenlauf gespendet hat. Somit sind insgesamt 7.487,90 Euro für den guten Zweck zusammen gekommen. Die größten Teams bildeten jeweils Läuferinnen und Läufer aus den Reihen des I. Deutsch-Niederländisches Corps und der multinationalen EFP-Battlegroup in Litauen. Als Schirmherr des Spendenlaufs konnte mit Generalmajor Werner Albl, dem stellvertretenden Kommandeur des Headquarters NATO Rapid Reaction Corps – France, wieder ein hochrangiger Angehöriger der Bundeswehr gewonnen werden.

Auch die Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesministerin der Verteidigung Siemtje Möller, die das Laufteam bereits mehrfach unterstützt hat, hatte intensiv für den Spendenlauf geworben. Der Vorsitzende des Laufteam Bundeswehr und Reservisten, Generalmajor Gert Nultsch freut sich über die große Zahl von Läuferinnen und Läufern, die auch bei diesem Spendenlauf für den guten Zweck die Laufschuhe geschnürt haben. „Die Bilder der Invasion in der Ukraine erinnern uns Tag für Tag an die Gräuel, die dort verübt werden. Dieser Spendenlauf war uns als Laufteam ein wichtiges Anliegen und jeder erlaufene Euro wird hoffentlich helfen, das Leiden der Kinder in der Ukraine ein wenig zu lindern“, so Nultsch.

orgateam

Von orgateam